ORDER BY – Bug beseitigt

Im „Produktiveinsatz“  von YoungDB ist aufgefallen, dass das ORDER BY unter bestimmten Situationen Spalten mit Zahlenattributen wie Texte sortiert. Der Fehler konnte behoben werden und YoungDB sortiert jetzt richtig.

In diesem Zusammenhang wurde bemerkt, dass die Sortierung insgesamt nicht so funktionstüchtig arbeitet, wie die „großen Geschwister“ (Access, MySQL,…). Im Gegensatz zu professionellen Datenbanken verlangt YoungDB aktuell, dass Attribute, nach denen sortiert wird, auch ausgegeben werden müssen. Das bedeutet, dass die Abfrage

SELECT Kunde, Kaufdatum FROM KAUFDATEN ORDER BY Preis

nicht funktioniert, sondern dass die Abfrage

SELECT Kunde, Kaufdatum, Preis FROM KAUFDATEN ORDER BY Preis

lauten muss. Das ist natürlich nicht optimal, aber die Sache ist sehr tief im System verankert und lässt sich nicht auf die Schnelle lösen.

SQL-Abfragebox überarbeitet

Es hat sich im Unterricht gezeigt, dass die Textbox, in der man die SQL-Anfragen eingeben kann, etwas unglücklich konfiguriert ist. Einerseits lässt die Schriftart Mehrdeutigkeiten zu, andererseits ist sie einfach zu klein. Jetzt wird die Schriftart Courier verwendet und ist auch etwas größer. Zusätzlich kann man nun auch mit Zeilenumbrüche die Abfrage optisch besser strukturieren.

Bei dieser Gelegenheit wurde noch ein Bug im Parser entfernt, denn es wurde ein Fehler geworfen, wenn bei „SELECT *“ nach dem Sternchen mehr als ein Leerzeichen folgte.

Querybox

Link-Bereich

Kurzmitteilung

Der Linkbereich wurde aktualisiert. DDT flog raus, da ich keinen Download-Link mehr finde. Dafür habe ich XAMPP hinzugefügt, da das Paket sehr hilfreich ist, wenn man schnell mal einen MySQL-Server vom Stick aus auf dem Lehrer-PC laufen lassen will.

YoungDB – Aktualisierung

Die neunten Klassen in Bayern sollten jetzt alle mit Datenbanken angefangen haben und somit befindet sich auch YoungDB im ersten Einsatz. Dabei sind einige Bugs aufgefallen, die ich aber auch schon bereinigen konnte:

  • In der Textbox für die SELECT-Statements konnte man einen Zeilenvorschub bewirken, der die ganze Abfrage zerschoss. Jetzt bewirkt ein Druck auf return, dass sofort eine Abfrage gestartet wird.
  • Ist eine Tabelle geöffnet und klickt man auf speichern, so wurde nach dem Speichern eine Exception geworfen.
  • Wenn man einen Datensatz mit einem Boolean-Attribut hinzufügte, ohne auf die Checkbox zu klicken, so wurde ein NULL-Wert abgespeichert, was aber nicht plausibel ist, da das nicht visualisiert werden kann. Jetzt wird standardmäßig „false“ gespeichert, ausser natürlich, man setzt einen Haken.

Die neue Version wurde auf der YoungDB-Unterseite eingepflegt.

Druck- und Zwischenablagefunktion in YoungDB

YoungDB wurde nochmal kurzfristig geupdated und man kann jetzt Klassendiagramme in die Zwischenablage kopieren und ausdrucken. Genau wie bei Orinoco ist es möglich, eine Schwarz/Weiß-Version des Modells zu kopieren, damit man sie optimal für Arbeitsblätter oder schriftliche Leistungserhebungen verwenden kann. Herunterladen kann man sich die aktuelle Version hier.